Portfolio

COVID-Container

Autarke Einheit zum Schutz des medizinischen Personals bei der flächendeckenden Testung von Patienten

In Kooperation mit Auftrag Mensch hat klarx in den letzten Wochen den COVID Container als Sofortmaßnahme entwickelt, um das medizinische Personal besser vor Tröpfcheninfektionen und Rekontaminationsrisiken zu schützen und dem Mangel an Schutzausrüstung zu begegnen.

Der COVID Container ist eine autarke Triage-Einheit zur flächendeckenden Testung von Patienten.
Im COVID Container arbeitet der Arzt geschützt durch Acryl-Sicherheitsglas mit gesicherten Durchgriffen (vgl. Glovebox). Arbeitskanäle erlauben Stethoskop, Pulsoxymetrie und Sonographie.

Die Vorteile:

  • Externe Triage um stationäre Ressourcen zu schonen. Schnell in großer Stückzahl lieferbar.
  • Kein Verbrauch von Schutzkleidung und Masken, die für die Versorgung von schwer kranken Patienten benötigt werden.
  • Tröpfcheninfektions- und Rekontaminationsrisiko werden minimiert.
  • Weniger infizierte Ärzte: Mehr Ärzte sind bereit in Testzentren zu arbeiten, insbesondere Risikoreduktion für ältere Ärzte

In Südkorea sind die vergleichbare Container bereits erfolgreich im Einsatz (s. https://en.yna.co.kr/view/AEN20200316008100320).

Die COVID Container sind deutschlandweit und in wenigen Tagen lieferbar.

Informationen über: container@klarx.com

Initiiert im Rahmen von:

Jetzt mithelfen und eine neue Lösung eintragen

Entwickelt mit von Horyzn | © 2020 coronaVZ.com